Glaukominformation/Gesichtsfeld

Computerisierte Gesichtsfelduntersuchung  (Perimetrie)

Das menschliche Sehen verfügt über unterschiedliche Eigenschaften, die einerseits das zentrale Sehen betreffen (scharfes Sehen und Sehen von Farben), andererseits eher unbewusst der Orientierung dienen (Gesichtsfeld, Bewegungssehen, räumliche Auflösung).

Das Glaukom (grüner Star) ist deshalb gefährlich, weil bei dieser Erkrankung zuerst das unbewusste Sehen ausfällt. Mit einer modernen computerisierten Gesichtsfelduntersuchung überprüfen wir Ihr Gesichtsfeld (seitliches Blickfeld).

Mit Hilfe dieses Untersuchungsverfahren kann eine Aussage über die Ausdehnung des Gesichtsfeldes eines Patienten, über Ausfälle innerhalb des Gesichtsfeldes, über Empfindlichkeitsstörungen der Lichtwahrnehmung in Abhängigkeit von Stärke, Größe oder Farbe des Lichtreizes getroffen werden. Weiterhin ist eine Verlaufsbeurteilung von vorhandenen Gesichtsfeldschäden über einen langen Zeitraum möglich. Eine wichtige Voraussetzung für die Untersuchung des Gesichtsfeldes ist eine gute Mitarbeit seitens des Patienten. Wir arbeiten mit dem Ocotpus 123 der Firma Haag-Streit und der Software Peridata, die uns eine sehr gute und genaue Verlaufsbeurteilung ermöglicht.

zurück