Das Rehatron alpha

Seit Dezember 2006 arbeite ich mit dem Rehatron alpha in meiner Praxis. Es handelt sich um ein neues Magnetimpulsgerät, dass zu einer starken und nachhaltigen Anregung des Zellstoffwechsels führt und die Zellwandspannung deutlich erhöht.

Dieses Therapieprinzip ist universell einsetzbar in der Human- und auch Tiermedizin. Für weiter Informationen schauen Sie bitte auch hier: Link zu Rehatron alpha.
Diese nicht invasive Induktionstehrapie eröffnet neue Dimensionen in der Behandlung zahlreicher Leiden und Erkrankungen.

Es ist das weltweit erste Nano Impuls System mit voll elektrischer Schaltung und besitzt als einziges Gerät die technische und medizinische Zulassung. Hochfrequente Energieimpulsabgaben an den menschlichen Organismus können Zellen und Zellverbände regenerieren und Bakterien und Viren eleminieren. Das Rehatron Alpha Therapie-System erzeugt im Nano und Mikrosekundenbereich Energien bis zu 120 Millionen Watt. Über eine spezielle Behandlungsschlaufe wird ein Frequenzspektrum von bis zu 220 Kilohertz an den Organismus abgegeben. Bisher bekannte Magnetfeldgeräte arbeiten mit einem Bruchteil der Frequenzbreite des Rehatron Alpha und sind in keiner Weise vergleichbar. Die hohen Energieleistungen des Rehatron Alpha erklären auch die therapeutischen Erfolge bei einer Vielzahl von Erkrankungen und Störungen bei Mensch und Tier.

Die Zellmembran einer gesunden menschlichen Zelle ist ca. 100 Angström dick und das Membranpotential beträgt 80-100 mVolt. Bei der erkrankten Zelle sinkt dieses Potential auf unter 30 mVolt ab. Das Rehatron Alpha ermöglicht es Vorgänge in Körperzellen auszulösen, die bisher nur unter Laborbedingungen möglich waren. Bis zu 20 cm Körpertiefe wird die sogenannte Elektro- Poration ausgelöst und der Zellstoffwechsel so stimuliert, dass die Zellen wieder auf ein höheres energetisches Niveau angehoben werden. Kranke Zellen verändern ihr Membranpotential und der Zellstoffwechsel verbessert sich, die Selbstheilung wird maximal unterstützt. Regeneration findet statt. Die Therapie mit dem Rehatron Alpha kann zusammen mit anderen Therapien erfolgen oder allein.

In der Augenheilkunde kann das Rehatron Alpha zur Verbesserung der Sehleistung bei Makuladegeneration in Kombination mit Mikronährstoffen eingesetzt werden. Eine Restfunktion der Makula vor der Behandlung sollte noch vorhanden sein.

Durchschnittliche Therapiedauer:

2x-3x pro Woche 30 Minuten ca 6-10 Sitzungen

Unterstützend zur Rehatron Alpha Behandlung sollte viel Wasser getrunken werden um die Zell- und Gewebsentgifung zu unterstützen. Außerdem ist eine gezielte Entsäuerung mit Mikronährstoffen sinnvoll.

Wir behandeln aber auch Patienten mit anderen Erkrankungen wie z.B.:

  • Arthritis, Arthrose
  • Bronchitis
  • Dauermüdigleit (CFS)
  • Degenerative Erkrankungen
  • Entzündungen aller Art
  • Erkrankungen der Wirbelsäule
  • Knochenbrüche, insbesondere in der Abheilungsphase
  • Neurologische Erkrankungen
  • Sportverletztungen

 

 

zurück